2020-06 TV Apotheker: Sendungen im Juni 2020
 
Termine und Themen
 

Die tägliche TV-Illustrierte "Studio 2" wird Montag bis Freitag um 17.30 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt. Die Sendung ist für Menschen, die von ihrem hektischen Leben heimkommen und entspannt in den Abend gleiten wollen. Die Zuseherinnen und Zuseher können es sich gemütlich machen mit den Moderatorenduos Verena Scheitz und Norbert Oberhauser bzw. Birgit Fenderl und Martin Ferdiny..

Das Moderationsteam (c) ORF„Studio 2“ versteht sich als Service für sein Publikum, beleuchtet Hintergründe zu aktuellen Ereignissen und gibt Tipps für ein besseres und schöneres Leben. Auch Gesundheit und Medizin kommen nicht zu kurz – für Menschen, die ihr Leben aktiv und fit gestalten wollen.

Am Mittwoch werden Gesundheitstipps unserer Fernsehapothekerinnen - alternierend Mag.pharm. Sonja Burghard und Mag.pharm. Irina Schwabegger-Wager - präsentiert. Holen Sie sich hier Informationen über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen von Arzneimitteln, wie man Hausmittel und Heilpflanzen richtig anwendet, zur Selbstmedikation und welche Fragen man in der Apotheke stellen kann und soll.
Nähere Informationen sowie Fragen oder Anregungen zu den Sendungen: tv.orf.at/studio2/

"Studio 2" Beiträge abspielen:

Sendungen vom Juni 2020

Mittwoch, 03.06.2020
Weit verbreitetes Problem Verstopfung
Eine unangenehme Sache, die eigentlich irgendwann jeden einmal betrifft, ist Verstopfung. Die Probleme anzusprechen, die eine Verstopfung verursacht, ist irgendwie immer noch ein Tabu. Die Ursachen dafür sind eigentlich sehr, sehr vielfältig. Es kann sich dabei um Stress handeln, eine Reiseverstopfung, aber auch verschiedene Medikamente wie Eisenpräparate oder Bluthochdruckmedikamente oder auch eine Unterfunktion der Schilddrüse können eine Verstopfung verursachen, weiß
Apothekerin Mag. pharm. Irina Schwabegger-Wager.
Mittwoch, 10.06.2020
Fronleichnamspflanzen aus pharmazeutischer Sicht
Morgen ist Fronleichnam, das Fest des Leibes und Blutes Christi. Dabei werden Altäre und Prozessionswege mit Blumen geschmückt; diese sollen Leib und Seele gesund erhalten. Birkenstämmchen werden in der Apotheke bei entzündlichen Prozessen von Nieren und Harnwegen eingesetzt, aber auch bei rheumatischen Beschwerden. Rosenblütenöl hat aromatherapeutische Effekte - es wirkt beruhigend, stimmungsaufhellend und schlaffördernd, erklärt Apothekerin Mag. pharm. Sonja Burghard.
Mittwoch, 17.06.2020
Richtige Lagerung von Arzneimitteln
Viele Menschen müssen Medikamente über einen längeren Zeitraum oder sogar regelmäßig nehmen. Dabei kommt es nicht nur darauf an, zu schauen, wie lange diese gültig sind, sondern auch, wie lange man ein Medikament lagert. Das ist vor allem jetzt, wenn die Temperaturen wieder ansteigen, ein Thema. Die richtige Lagerungstemperatur ist auf der Medikamentenschachtel angegeben - der Überkarton sollte deshalb immer aufgehoben werden. Tabletten sind zwar relativ stabil als Arzneiform, aber es gibt auch hier kritische Wirkstoffe wie z.B. das Levothyroxin, ein Wirkstoff für die Schilddrüse, der unbedingt unter 25 Grad Celsius zu lagern ist, erklärt Apothekerin Mag. pharm. Irina Schwabegger-Wager.
Mittwoch, 24.06.2020
Abhilfe gegen Reiseübelkeit
Für viele steht ein Urlaub im Ausland oder in Österreich bevor. Aber diese Reiselaune kann getrübt werden, wenn einem beim Autofahren oder beim Fliegen schlecht wird. Diese Reiseübelkeit entsteht, wenn dem Gehirn Sinneseindrücke vermittelt werden, die nicht übereinstimmen. Als Abhilfe besonders bewährt hat sich die Gruppe der Antihistaminika, weiß Apothekerin Mag. pharm. Sonja Burghard.