Covid-19-Impfung: Größte Impfaktion des Landes mit Apotheken managen
 
Arzneimittelspezialisten haben Expertise und bieten einfachen Zugang
 
Zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen die Corona-Infektion kommen vermehrt positive Signale. Es steht uns die größte Impfaktion bevor, die das Land je gesehen hat. Um diese erfolgreich zu planen und umzusetzen, bedarf es erheblicher Anstrengungen. Es wird voraussichtlich mehrere Impfstoffe geben, die wahrscheinlich in Tranchen geliefert werden. Vielfach werden für eine Immunisierung zwei Impfungen in einem gewissen Zeitabstand notwendig sein.

Damit diese einzigartige Impfaktion erfolgreich wird, braucht es rechtzeitig eine Impfstrategie, die die Rahmenbedingungen der Covid-19-Impfung klar festlegt und die Vorgaben für die Impfstofflogistik definiert. Die Apotheken sind hier ein bewährter Partner. „Die Apothekerinnen und Apotheker sollten hier mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung bei Impfaktionen von Beginn an in das Impfstoff-Management eingebunden werden, damit eine geordnete Verteilung des Covid-19-Impfstoffs sichergestellt ist“, betont Mag. pharm. Dr. Gerhard Kobinger, Präsidiumsmitglied der Österreichischen Apothekerkammer.

Mag. pharm. Susanne Ergott-Badawi, ebenfalls Präsidiumsmitglied der Österreichischen Apothekerkammer, verweist auf die wesentliche Rolle der Apothekerinnen und Apotheker: „Gerade in einer Ausnahmesituation wie der Pandemie bieten die 1.400 Apotheken ein verlässliches und stabiles Netzwerk zur Verteilung der Impfstoffe. Sie sind einfach und zeitnah für die Menschen erreichbar, was eine hohe Durchimpfungsrate begünstigt.“ Die Versorgung der Bevölkerung mit Impfstoffen gehört zu den Kernleistungen der heimischen Apotheken. Die Apothekerinnen und Apotheker haben große Erfahrung im Umgang mit Impfstoffen und bieten den Menschen fundierte Beratung zu allen Fragen rund ums Impfen.

OTS-Aussendung der Österreichischen Apothekerkammer vom 11. November 2020

Rückfragen & Kontakt:
Österreichische Apothekerkammer
Kommunikation
Tel: 01 / 404 14 - 600
E-Mail: 
presse@apothekerkammer.at