Österreichs Apothekerinnen und Apotheker: Wir bleiben da. Für Sie.
 
Versorgung durch Apotheken auch in diesem Lockdown gesichert
 
Die 1.400 Apotheken in Österreich werden auch im zweiten Lockdown offenhalten und für die Menschen da sein. Die Apotheken haben schon bisher die Schutzmaßnahmen Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz und regelmäßige Desinfektion konsequent umgesetzt und sich so als sichere Orte erwiesen. Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer, ist zuversichtlich: „Gemeinsam werden wir auch diesen Lockdown überstehen. Wir müssen alles daransetzen, die Schutzmaßnahmen weiter zu beachten, dann werden die Infektionszahlen zurückgehen und die Spitäler entlastet.“

Auch in den kommenden drei Wochen und trotz Lockdown stehen die Apothekerinnen und Apotheker an der Seite der Menschen. Sie werden die Medikamentenversorgung aufrechterhalten und die Menschen beraten und informieren. „In Zeiten wie diesen ist es wichtig, darauf vertrauen zu können, dass man weiterhin gut versorgt wird. Dass man sich keine Sorgen machen muss, ob man ein benötigtes Medikament bekommt. Dafür sorgen Apothekerinnen und Apotheker in ganz Österreich, bei Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr,“ so Mursch-Edlmayr abschließend.

OTS-Aussendung der Österreichischen Apothekerkammer vom 16. November 2020

Rückfragen & Kontakt:
Österreichische Apothekerkammer
Kommunikation
Tel.: 01/404 14 DW 600
E-Mail: 
presse@apothekerkammer.at