Nahrungsmittelallergie
 
Der Tipp Ihrer Apothekerin in der Kronen Zeitung vom 12. August 2016
 

Der Tipp Ihrer Apothekerin
Mag.pharm. Uli Walther
Prinzipiell kann man auf alle Nahrungsmittel eine Allergie haben. Das äußert sich durch die typischen Allergiemerkmale, wie Rötung, Juckreiz, Niesen, aber auch durch Übelkeit und Erbrechen. Schleimhautschwellung kann besonders im Hals gefährlich werden! Beim Arzt kann man einen Allergietest durchführen lassen, um herauszufinden, auf welche Lebensmittel man allergisch reagiert. Zahlreiche Antiallergika aus der Apotheke lindern die Allergiesymptome, aber am sichersten ist man, lässt man das allergieauslösende Lebensmittel einfach weg.

Nicht zu verwechseln sind die Lebensmittelallergien mit den sogenannten Intoleranzen. Diese äußern sich eher durch Blähungen, einen harten Bauch und starkem Durchfall relativ bald nach dem Essen. Das Fehlen gewisser Verdauungsenzyme ist hierfür verantwortlich. Diese erhält man in Tablettenform in der Apotheke. Wir beraten Sie gerne.