Tierische Lebensmittel aber auch Hefe enthalten viele Purine
 
Der Tipp Ihrer Apothekerin in der Kronen Zeitung vom 17. März 2017
 

Der Tipp Ihrer Apothekerin
Mag.pharm. Uli Walther
Diese werden von unserem Körper zu Harnsäure abgebaut, aus der spitze Kristalle entstehen, die sich schmerzhaft in den Gelenken ablagern. Gicht kann aber auch durch entwässernde Medikamente oder Crashdiäten, die einen erhöhten Muskelabbau zur Folge haben, ausgelöst werden. Die regelmäßige Untersuchung des Harnsäure Wertes im Blut ist sinnvoll.

Vorbeugen können Sie mittels basischer Bäder, der Einnahme von Basenpulver sowie dem Trinken von ausreichend Wasser und Zinnkrauttee. Auch die Zufuhr hochwertiger Mineralstoffe zur innerlichen Entsäuerung kann Gicht vorbeugen! Im Falle einer Diagnose sollten Sie kein Bier mehr trinken und den Fleischkonsum radikal einschränken.